1. Spieltag 16/17 - UFC I vs. ESV Lok Rostock 1948 1:0 Sieg (0:0)

Alles in allem ein glücklicher, wenn auch nicht unverdienter Sieg zum Auftakt im besonderen Derby gegen den ESV. Zu Beginn des Spiels hat uns der ESV mit seinem Pressing überrascht und gut unter Druck gesetzt, sodass wir uns nicht wie gewollt spielerisch aus der Bedrängnis befreien konnten. In den ersten 15 Minuten erspielten sich die Eisenbahner ein Chancenplus, aber die größte Chance parierte Seegebrecht mit breiter Brust im 1 gegen 1. Ein Kopfball nach Ecke von rechts verfehlte nur knapp das Ziel. Nach 30 Minuten allerdings war der Ansturm auch größtenteils vorüber und wir kamen mit variablem Spiel, mal lang, mal kurz besser zur Entfaltung. Ein klasse Zusammenspiel zwischen Mews und Wiethölter leitete dann das 1:0 ein. Von ganz hinten rechts wurde sich geschickt nach vorne kombiniert, als Mews seine Schnelligkeit aufblitzen ließ und im Abschluss eiskalt blieb. Ein verdientes 1:0 (60.). Im Anschluss ließ der UFC im Kontern leider die Entschlossenheit und Präzision vermisse. Der ESV warf am Ende noch einmal alles nach vorne, wurde allerdings bei defensiv gut stehenden Arminen nicht mehr gefährlich.

 

 
     
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.